CJG St. Ansgar Berufskolleg

Metalltechnik

In der Schlosserei werden die Schüler*innen in den Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung (AVB) und der Berufsfachschule (BFS 1 und BFS 2) beschult.

Die Schülerinnen und Schüler werden von einer oder einem Förderschullehrer*in und einem Werkstattlehrer unterrichtet. Während für die eine Hälfte der Lerngruppe im angegliederten Klassenraum die allgemeinbildende Theorie stattfindet, ist die andere Hälfte im Werkstattbereich tätig. Hier werden neben dem Metallgrundlehrgang Arbeiten und Fertigkeiten in den Bereichen Schmieden, Flexen, Schweißen, sowie Arbeiten an diversen Dreh- und Fräsmaschinen angeboten.

Holztechnik

In der Tischlerei werden die Bildungsgänge der Ausbildungsvorbereitung (AVB) und der Berufsfachschule (BFS 1 und BFS 2) angeboten.

Der Unterricht teilt sich in praktische und theoretische Bereiche, die jeweils von einem Werkstattlehrer und einer Förderschullehrerin betreut werden und die inhaltlich weitgehend aufeinander abgestimmt sind. Werkstatt und Klassenraum liegen nebeneinander, sodass Wechsel, wenn erforderlich, jederzeit möglich sind. In der Werkstatt lernen die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Handwerkzeugen, wie Sägen, Hobel, Stemmbeitel, etc. und stellen einfache Werkstücke mit Quer- und Längsverbindungen her (z. B. Brettspiele, Holzkoffer, Werkzeugkiste, Kleiderständer). Das Verbinden von Plattenwerkstoffen, die Herstellung kleinerer Möbelstücke nimmt einen weiteren wesentlichen Bereich des Lehrplanes ein. Zudem werden die Schülerinnen und Schüler während des gesamten Schuljahres mit der Handhabung verschiedener Kleinmaschinen (Ständerbohrmaschine, Oberfräse, Stichsäge, Handbohrmaschine, Schleifmaschine usw.) vertraut gemacht.

Elektrotechnik

In der Elektrowerkstatt unterrichten ein/eine Förderschullehrer*in und ein Werkstattlehrer die Schülerinnen und Schüler in den Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung (AVB) und der Berufsfachschule (BFS 1 und BFS 2).

Der Klassenraum ist im Werkbereich integriert und der Unterricht findet jeweils in zwei Gruppen statt.

Während eine Gruppe im Klassenraum in den allgemeinen Fächern unterrichtet wird, die dem Lehrplan der AVB / des BFS entsprechen, befindet sich die andere Lerngruppe im Werkbereich und erlernt dort die fachpraktischen Grundlagen der Elektrotechnik wie z. B. Installationsschaltungen, Instandsetzungen und Reparaturen an Elektrogeräten sowie den fachtheoretischen Unterricht.

Ein  Wechsel zwischen Theorie, Praxis und Sport sowie durch den integrierten Klassenraum im Werkbereich, ist eine angenehme Lernsituation gegeben.

Agrartechnik

In der Gärtnerei werden die Schülerinnen und Schüler in den Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung (AVB) und der Berufsfachschule (BFS 1 und BFS 2) beschult.

Die Schülerinnen und Schüler werden von einem Förderschullehrer und einem Werkstattlehrer unterrichtet. Während für die eine Hälfte der Lerngruppe im benachbarten Schulcontainer die allgemeinbildende Theorie stattfindet, ist die andere Hälfte im Werkstattbereich/Gewächshäusern tätig. Hier werden neben dem Grundlehrgang Zierpflanzenbau auch Arbeiten und Fertigkeiten in den Bereichen Pflanzenvermehrung angeboten. Auf dem weitläufigen Gelände des Berufskollegs bieten sich darüber hinaus Möglichkeiten der Grünanlagenpflege und Geländegestaltung mit diversen Geräten und Maschinen.

Farb- und Raumgestaltung

In der Malerwerkstatt werden die Schülerinnen und Schüler in den Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung (AVB) und der Berufsfachschule (BFS 1 und BFS 2) von einer/einem Förderschullehrer*in und einem Werkstattlehrer beschult. Der Unterricht findet jeweils in zwei Kleingruppen statt. Für die Vermittlung der allgemeinbildenden Theorie steht ein integrierter Klassenraum zur Verfügung. 

In der Malerwerkstatt werden im Rahmen des Praxisunterrichtes grundlegende Techniken der Farb- und Raumgestaltung vermittelt. Projektbezogene Praxis findet in den unterschiedlichsten Räumen des Berufskollegs statt. Dort werden Tapezier-, Lackier- und Malerarbeiten durchgeführt.

Werkstattorientierung

Die Werkstattorientierungslerngruppe (WOG) ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der CJG St. Ansgar Schule. Wir haben damit ein alternatives Angebot geschaffen für Schülerinnen und Schüler, die sich selbst in der Förderschule schrittweise der klassischen Beschulung durch massive Verhaltensauffälligkeiten entziehen.

Diese Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen ihrer 10-jährigen Schulpflicht keinerlei Möglichkeiten mehr, einen Abschluss zu erreichen. Aus diesen Gründen haben wir in Zusammenarbeit mit der CJG St. Ansgar Schule eine Werkstattorientierungslerngruppe konzipiert, die den Schülerinnen und Schülern schon im 9. Schulbesuchsjahr ermöglicht, Schule verstärkt handwerklich zu erfahren. Sie wird als ausgelagerte Lerngruppe der CJG St. Ansgar Schule im Berufskolleg geführt und bietet durch die räumliche Anbindung über schulische Inhalte hinaus die Möglichkeit, bereits erste, an der Arbeitswelt orientierte, Erfahrungen in unseren Werkstätten zu machen.

CJG St. Ansgar Berufskolleg

Siebengebirgsweg 25
53773 Hennef
Tel. 02242 874920-0
Fax 02242 874920-11
info(at)st-ansgar-berufskolleg.net